Start Der Verein Rückblick 2012
Rückblick 2012


Herbst 2011: Erneut Hochwasserkatastrophe in SFL

Auch in diesem Jahr ist SFL wieder von einer Hochwasserkatastrophe betroffen. Das Wasser steht schon wieder fast so hoch wie im letzten Jahr, im Municipio mussten 300 Menschen evakuiert werden. Dies bestätigt die Richtigkeit der Entscheidung der Alcaldía, den alten Ortskern aufzugeben und an sicherer Stelle wieder aufzubauen.

Eingang zur Secundaria

 

Nothilfe in SFL: Erste Häuser auf dem neuen Gelände

Nach der Hochwasserkatastrophe in SFL im vergangenen Jahr, bei der fast 400 Familien evakuiert werden mussten, konnten wir unserer Partnerorganisation APREDEN und der Alcaldía dank zahlreicher Soenden 10 000 USD zur Verfügung stellen. Nach einer sehr langwierigen Suche nach geeignetem neuen Bauland in sicherem Gebiet wurden zwei sehr große Grundstücke gekauft, auf dem inzwischen die ersten Häuser errichtet wurden.

/p>


Für den Landkauf wurde etwa die Hälfte des Geldes eingesetzt. Der Rest soll verwendet werden, um die katastrophale Wasserversorgung in SFL völlig neu aufzubauen. Das aktuell verwendete Trinkwasser ist stark kontaminiert. Derzeit wird auf dem zweiten mit unseren Geld erworbenen Grundstück ein Brunnen gebohrt und eine Art Wasserwerk errichtet; dies ist ein Projekt von Terre des Hommes Deutschland . Anschließend werden wir ein Projekt beantragen, mit dem Wasserleitungen zu den Häusern gelegt werden können. Dafür werden wir das verbliebene Spendengeld als Eigenbeitrag einsetzen.

 
Nicaragua-Verein unterstützt Gutscheinumtausch

Ab sofort kann man bei den Treffen des Nicaragua-Vereins Wertgutscheine umtauschen, die Flüchtlinge anstelle einer finanziellen Unterstützung erhalten. Wir unterstützen damit eine Aktion des Dritte-Welt-Ladens.

Die Praxis, Flüchtingen kein Bargeld , sondern nur Gutscheine zu geben, ist eine unerträgliche Diskriminierung. Die Beteiligung an der Kampagne hilft nicht nur den Flüchtlingen. Sie verhilft auch den UnterstützerInnen zu einer eindrucksvollen Erfahrung, wie es sich anfühlt, wenn man an der Kasse des Supermarktes einen kleinen Stau auslöst und von den anderen KundInnen misstrauisch beäugt wird.

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Hosted by: 24iX SYSTEMS