Start Der Verein

Der Nicaragua-Verein Oldenburg ist ein gemeinnütziger Verein.

Er hat sich die Aufgabe gestellt, Nicaragua als ein Beispiel für ein mittelamerikanisches Entwicklungsland bekannt zu machen, Verständnis und Interesse für seine Kultur, Geschichte und ökonomische Situation zu wecken und seine politischen und sozialen Probleme zu thematisieren. Verbunden mit einer konkreten Projektarbeit im Rahmen der Partnerschaft zwischen Bürgern Oldenburgs und der Partnergemeinde  San Francisco Libre fördert er das verantwortungsvolle Zusammenleben in der Einen Welt.

In enger Kooperation mit seiner nicaraguanischen Partnerorganisation APREDEN entwickelt und unterstützt der Verein verschiedene Projekte für eine nachhaltige Entwicklung in San Francisco Libre, so zum Beispiel Projekte im Bereich der landwirtschaftlichen Produktion und der Wiederaufforstung, Frauenkollektive, verschiedene Bildungs- und Jugendprojekte. Gleichzeitig vermittelt der Verein Kontakte zwischen Personen, Gruppen und Organisationen in Oldenburg und San Francisco Libre, um so eine direkte Partnerschaft der Bewohner beider Orte zu ermöglichen. Unterstützt wird diese durch Übersetzungen, Geld- und Materialtransfer, Medien und Informationen sowie einen regelmäßigen Austausch bei den Vereinstreffen. Eine besondere Rolle spielen dabei gegenseitige Jugendreisen und das entwicklungspolitische Freiwilligenprogramm "weltwärts".

Das Leitbild des Verein finden Sie hier.

Der Nicaragua-Verein Oldenburg e. V. ...

  • wurde 1985 gegründet
  • ist ein gemeinnütziger Verein, Entsendeorganisation des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes „weltwärts“, Träger des „Anderen Dienstes im Ausland“ und Träger der freien Jugendarbeit
  • unterstützt seit 1990 Projekte in der Gemeinde San Francisco Libre
  • kooperiert eng mit seiner nicaraguanischen Partnerorganisation APREDEN und der englischen San Francisco Libre Association (RSFLA)
  • setzt seine Schwerpunkte auf die Bereiche Bildung (z. B. Stipen­dienprojekt, Lehrerfortbildung), Jugend (z. B. Kindergruppen, Sportgruppen) und Landwirtschaft (z. B. Umweltzentrum La Gua­yabita, Silo-Projekt, Hühnerzucht, Bienenzucht)
  • organisiert den direkten Austausch zwischen Menschen in Olden­burg und San Francisco Libre
  • hat in San Francisco Libre ständig vier weltwärts-Freiwillige und gelegentlich PraktikantInnen
  • wird ausschließlich ehrenamtlich geführt, so dass die Geschäfts­kosten nur 0,5 Prozent der Gesamtkosten betragen und
  • kann deswegen garantieren, dass jeder für Projekte gespendete Cent unmittelbar den Menschen in der Partnergemeinde San Francisco Libre zugute kommt.

 

 
Hosted by: 24iX SYSTEMS